Derbysieger

December 11, 2015

Am vergangenen Samstag stand das Rückspiel gegen den Kreisrivalen SG Vechelde/Lengede vor der Tür. Die Zeichen standen nicht optimal für die Peiner. Pawel fehlte und auch Laura Gredner war krankheitsbedingt nicht einsetzbar. Bei Lengede/Vechelde fehlte Katja Stolte.
Im Vergleich zum Hinspiel änderte sich daher die Aufstellung der Peiner deutlich. Lisa Behme und Franziska Weiner starteten im Damendoppel, Dennis Gankin im dritten Herreneinzel und Lukas Behme mit Franzi im Mixed.
Wie üblich startete die Partie mit dem Damendoppel und dem ersten Herrendoppel.
Im ersten Doppel überzeugten Lukas und Lucas auf ganzer Linie. Mit 21:16 und 21:6 ließen sie Papendorf/Hinsche keine Chance.
Im Damendoppel standen Behme/Weiner den Landesmeisterinnen Schindler/Seidel gegenüber. Im Vorfeld kein Spiel was die Peiner ,,einplanen'' konnten, jedoch hielten die beiden dem Druck standen und gewannen 21:18 21:13!
,, Die beiden haben selten so fehlerfrei gespielt! Eine Wahnsinns Leistung" kommentierte Laura Gredner.
Im zweiten Doppel konnten sich König/ Juchim knapp gegen Zanssen/Wirtsmann durchsetzten. ,,Die beiden kämpfen um jeden Ball. Es ist nie leicht gegen die beiden zu spielen" resümierte Lucas Gredner.
Im Dameneinzel spielte Nadine gegen Katrin. Nadine bewegte sich gut und bestätigte Ihr Form des letzten Wochenendes. Endstand 21:5 21:18.
Dennis Gankin hatte im dritten Einzel mehr zu kämpfen. Nach gewonnenen ersten Satz nahm er das Tempo etwas raus und wurde direkt von Janik bestraft. Im dritten Satz konnte Dennis das Spiel wieder bestimmen und gewann 21:13!
Damit war der vierte Derbysieg in Folge perfekt.
Daraufhin startete das erste und zweite Herreneinzel.
Juchim verlor überraschend klar gegen einen starken Wodi.
Auch im ersten Einzel konnte sich Niklas nicht für seine Niederlage vom letzten Wochenende revanchieren. Im dritten Satz behielt Hinsche erneut die Überhand. ,, Robert hat im Moment eine super Form und macht in den entscheidenen Situationen weniger Fehler" analysierte Heiner Brandes.
Im letzten Spiel des Tages traten Behme/Weiner gegen Zanssen/Seidel an. Zu Beginn fanden die Peiner nicht optimal ins Spiel und lagen 11:17 hinten. Doch dann platzte der Knoten! Sie spielten befreiter auf und gewannen den ersten Satz 25:23! Im Zweiten Satz war das Spiel lange ausgeglichen, doch am Ende behielten Behme/Weiner wieder die Überhand. Damit stand das Ergebnis fest. 6:2! ,, Damit habe ich nicht gerechnet" gestand ein glücklicher Heiner Brandes!

Landesmeisterschaft O19

December 04, 2015

Landesmeisterschaft O19

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften O19 in Winsen(Luhe) statt.
Unsere Spieler hatten sich durch super Leistungen in der laufenden Saison 4 Mal den Setzplatz 1 erspielt. Des Weiteren gab es viele Setzplätze in den Top 6.
Das Wochenende begann mit einer schlechten Nachricht. Laura Gredner, die im Damendoppel und Mixed an 1 und im Dameneinzel an 2 gesetzt wurde, musste mit einer Grippe kämpfen. Trotzdem ging sie am Samstagmittag mit ihrem Bruder an den Start. Leider verschlechterte sich ihr Zustand mit jedem Spiel, so dass sie im Halbfinale völlig entkräftet aufgeben musste und noch am Samstag abreiste. Im Moment steht auch noch nicht fest, ob sie zum Wochenende für das Derby wieder einsatzbereit ist. An dieser Stelle gute Besserung!
Neben Gredner/Gredner starteten noch Juchim/Behme, König/Cordes und Behme/Weiner in der Mixedkonkurrenz. Juchim/Behme mussten sich im Achtelfinale geschlagen geben. König/Cordes und Behme/Weiner gewannen die ersten beiden Runden und spielten im Viertelfinale gegeneinander. Am Ende hatten Behme/Weiner die Nase vorne und zogen in Halbfinale ein. Dort verloren sie in drei Sätzen gegen die späteren Landesmeister Dorath/Schlösser.
Daraufhin starteten die Einzeldisziplinen. Im Herreneinzel konnten sich Niklas König und Frank Juchim durch starke Leistungen ins Halbfinale vorspielen!
Im Dameneinzel verlor Lisa Behme knapp im Achtelfinale gegen eine starke Kira Veldmann. Nadine Cordes konnte sich ohne Probleme ins Halbfinale vorspielen.
Am Sonntagmorgen ging es mit den Einzelhalbfinals weiter. Frank Juchim spielte stark gegen Micro Ewert auf und gewann in 2 Sätzen. Nadine Cordes hatte gegen Lea Dingler große Probleme, konnte sich jedoch mit 21:19 im dritten Satz durchsetzen. Niklas König fand im Spiel gegen Robert Hinsche keine Mittel und verlor deutlich in 2 Sätzen.
Im Dameneinzelfinale stand Alicia Molitor als Gegnerin fest. Alicia ist im Sommer nach Gifhorn gewechselt um zweite Liga zu spielen und war als amtierende Norddeutsche Meisterin u22 klaren Favorit. Umso überraschender war, dass Nadine Cordes den ersten Satz mit 21:14 gewinnen konnte. ,,Wir wussten, dass Nadine keine langen Ballwechsel mit Alicia gehen darf, da sie sehr fit und schlagsicher ist“ Auch im zweiten Satz hielt an ihrer Taktik fest! Sie ging früh auf die Punkte und kämpfte um jeden Ball. So konnte Nadine auch den zweiten Satz für sich entscheiden und war damit Landesmeister! Herzlichen Glückwunsch!
Frank Juchim fand am diesem Tag auch kein Mittel gegen Robert Hinsche. ,, Bis zur Satzmitte konnte ich das Spiel offen halten. Zum Ende des Satzes habe ich leider zu leichte Fehler gemacht. Robert hat dieses Wochenende nahezu fehlerfrei gespielt und hat damit verdient gewonnen. Trotzdem sind Niklas und ich auf keinen Fall chancenlos! Mal gucken wie das nächste Punktspiel ausgeht“ resümierte Juchim.
Als letztes sollten die Doppeldisziplinen starten. Behme/Molitor, die zum ersten Mal zusammen spielten, verloren überraschend im Viertelfinale. Ähnlich ging es König/Juchim im Herrendoppel. Sie verloren im Viertelfinale überraschend klar gegen Radecker/Belke. Gredner/Behme konnten sich nach einem harten Kampf im Halbfinale mit 21:18 im Endscheidungssatz durchsetzen und standen damit im Finale. Nach einer 10 minütigen Pause konnten sie im Finale zu keinem Zeitpunkt ihre normale Leistung abrufen und verloren verdient gegen Dorath/Hinsche. ,,Ich denke wir sind zwei ebenwürdige Doppel. Im letzten Jahr konnten wir gewinnen. Um die beiden zu besiegen, müssen wir 100% spielen und das war uns nach dem Halbfinale nicht mehr möglich. Dennoch freuen wir uns auf das nächste Aufeinandertreffen!“ Analysierte Lukas Behme.
Im Damendoppel spielten Cordes/Weiner im Halbfinale gegen Schindler/Seidel und führten im dritten Satz bereits 20:14….. Nach 8 Punkten am Stück verloren sie noch mit 20:22.. ,, Das darf uns nicht passieren“ ärgerte sich Franziska Weiner nach dem Spiel.

Spitzenspiel erste Mannschaft

November 20, 2015

Spitzenspiel unserer ersten Mannschaft letztes Wochenende:
Am Samstag ging es um 16 Uhr gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Trittau. Unsere Mannschaft trat ohne ihren ersten Herren Pawel an. Auch Trittau trat ohne Jonathan Persson an.
Dafür hat sich der tsv Trittau mit Natalie Chan-Lam im Dameneinzel deutlich verstärkt.
Unsere Mannschaft hatte nichts zu verlieren und ging motiviert in die Begegnung.
Leider verloren beide Herrendoppel gegen die ungeschlagenen Paarungen aus Trittau. Unser Damendoppel konnte sich souverän durchsetzen.
Im Dameneinzel war für Nadine Cordes nichts zu holen.,, Natalie ist einfach deutlich stärker" resümierte Cordes.
Das Mixed konnten die Geschwister Gredner deutlich für sich entscheiden. Im ersten Herreneinzel spielte König eine gute Partie gegen den Indonesier Senatria.
Es starteten die letzten beiden Herreneinzel beim Stand von 2:4.
Nach einem sehr knappen Spiel verlor Frank mit 21:23 21:8 und 19:21. als diesen Spiel beendet war gab Alexander Strehse bei Stand von 9:14 im zweiten Satz auf. Endstand 3:5
Am Sonntag ging unser Team als klarer Favorit in die Partie. Wittorf 2 wurde in dem Hinspiel noch von 3 Spieler aus ihrer ersten Mannschaft unterstützt. Diese fehlten diesen Sonntag. Nach kleineren Startschwierigkeiten stand es relativ schnell 3:0. Das Mixed, 3. Einzel und 2. Einzel wurden in 2 Sätzen gewonnen. Im Dameneinzel und 1. Herreneinzel behielten die Wittorfer die überhand. Endstand 6:2.
Ein Wochenende ohne große Überraschungen. Am 12.12 geht es weiter!
Ps. Danke an die Firma VICTOR International für die super Pullover!:)

Landesmeisterschaft U19

November 13, 2015

Am Wochenende fanden die Landesmeisterschaften der Jugend an der Holländischen Grenze in Nordhorn statt.
Wir waren dieses Jahr mit nur 2 Spielern beteiligt.
Tessen startete als jüngerer Jahrgang in der U13. Im Einzel hatte er leider ein schweres Los und musste sich schon in der ersten Runde geschlagen geben. Im Doppel mit Anton Magister und Mixed mit Alina Jochim jedoch gewann er die erste Runde, unterlag allerdings leider danach guten Gegnern.
Justus startete nur im Mixed und Doppel in der U19. Im Mixed mit Lena Moses konnte er dritter werden nachdem ihnen im Halbfinale die späteren Landesmeister gegenüberstanden. Im Doppel gewann er ohne Satzverlust mit seinem Partner Lukas Kirchberg den Titel.

1. Mannschaft Derby gegen Vechelde+SSW

October 23, 2015

Was ein Wochenende für unsere erste Mannschaft.
Gegner der ersten Partie war die SG Vechelde/Lengede. Eine Konstellation die immer viele Zuschauer in die Halle lockt. Auch diesen Samstag waren ca. 130 Zuschauer in Vöhrum zu Gast. „Beim Blick auf die Tribüne machte sich bei uns allen eine Mischung aus Vorfreude und Aufregung breit. Der Start war extrem wichtig. Mit einem 3:0 starten die Einzelspieler mit einer ganz anderen Stimmung in ihre Spiele, als mit einem 0:3´´ analysierte Lukas Behme.
Den Start machten das erste Herrendoppel und das Damendoppel. Das Herrendoppel dominierten Lukas und Lucas und siegten überraschend klar 21:11 und 21:13. Das Damendoppel verlief knapper, wurde jedoch im Endscheidungssatz 21:16 gewonnen. Im zweiten Herrendoppel hatten Frank und Pawel zu Beginn noch etwas Mühe und gewannen den ersten Satz mit 22:20. Im zweiten Satz ließen sie ihren Gegner keine Chance mehr und gewannen mit 21:11.
Ein optimaler Start für das junge Peiner Team.
Im zweiten Herreneinzel ließ Niklas seinem Gegner Wolf-Dieter keine Chance und gewann überzeugend 21:17 und 21:12. Auch Nadine gewann ihr Dameneinzel gegen eine zugegeben angeschlagene Katrin Schindler mit 21:13 und 21:17.
Damit war der Derbysieg klar besiegelt!
Doch bei einer solchen Kulisse waren auch die letzten 3 Spiele umkämpft.
Frank besiegt Ex-Peiner Markus Müller in 2 Sätzen.
Das Herreneinzel und das Mixed gingen in jeweils 3 umkämpften Sätzen an unsere Gäste aus Vechelde/Lengede.
Unterm Strich ein verdientes 6:2 für unsere erste Mannschaft. Auch das Satzverhältnis von 14:5 untersticht die Deutlichkeit des Derbys!
Am Sonntag gingen die Peiner etwas geschwächt in die Partie gegen SSW. Lucas Gredner hatte sich im Doppel gegen Vechelde eine Zerrung im linken Oberschenkel zugezogen. Lukas Behme ersetzte ihn im Mixed.
Bis auf ein umkämpftes drittes Herreneinzel gingen alle Partien in zwei Sätzen an uns.
Eine super Mannschaftsleistung
Damit haben wir uns auf dem dritten Tabellenplatz festgesetzt und unser Saisonziel Top 3 weiter im Blick.
Ein riesen Dank an alle Zuschauer und Helfer!
Detailergebnisse findet ihr unter:
http://www.turnier.de/sport/teammatches.aspx…

2.Mannschaft Punktspiel gegen Neustadt und Gifhorn 4

October 10, 2015

Zum ersten Heimspiel der Saison begrüßte die zweite Mannschaft des VfB/SC Peine vor zwei Wochen die Mannschaften des BV Gifhorn 4 und der SG Neustadt/Seelze 1.
Ohne Daniel Kiemstedt und Stefanie Winter, die an diesem Tag die dritte Mannschaft unterstützten, dafür wieder mit Philipp Dziosa wollte die Mannschaft eine gute Leistung zeigen, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

VfB/SC Peine 2 – SG Neustadt/Seelze 1

 

Gegner in der ersten Partie war die Spielgemeinschaft Neustadt/Seelze. Sowohl das 2. Herrendoppel als auch das Damendoppel konnten die Partien in zwei Sätzen für sich entscheiden. Einzig das 1. Herrendoppel musste in den dritten Entscheidungssatz, der jedoch deutlich gewonnen werden konnte. Mit einer 3:0 Führung ging es anschließend in die Einzel. Bis auf das 1. Herreneinzel konnten hier alle Spiele in zwei Sätzen gewonnen werden, was bei einem Zwischenstand von 6:1 gleichzeitig den Sieg für das Team bedeutete. Das abschließende Mixed konnte an die starken Leistungen der vergangenen Wochen angeknüpft werden, sodass die Begegnung deutlich zu unseren Gunsten entschieden wurde.
ENDSTAND: 7-1. Die Detailergebnisse findet ihr unter:
http://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx…

VfV/SC Peine 2 – BV Gifhorn 4

In der zweiten Begegnung des Tages ging es gegen die vierte Mannschaft des BV Gifhorn. Hierbei
stand nach den Doppeln wieder eine 3:0-Führung auf der haben Seite, welche in den anschließenden Einzeln weiter ausgebaut wurde. Einzig das 2. Herreneinzel musste sich geschlagen geben, sodass wieder eine 6:1 Führung erspielt werden konnte. Der Sieg war somit perfekt und wurde durch den Sieg des Mixed zu einem 7:1 ausgebaut.
ENDSTAND: 7-1. Die Detailergebnisse findet ihr unter:
http://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx…

An diesem Spieltag stand somit die optimale Ausbeute von 4 Punkten zu Buche und das Team war mit der Leistung und den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden.
Am kommenden Spieltag (22.11.) steht dann die letzte Begegnung der Hinrunde gegen den Tabellenführer VfL Grasdorf 1 und der Rückrundenbeginn gegen die erste Mannschaft des USC aus Braunschweig an, in denen spannende Spiele erwartet werden können!

Punktspielvorschau Berlin 1.Mannschaft

October 08, 2015

 

Dieses Wochenende hat sich unsere 1. Mannschaft auf den Weg nach Berlin gemacht um auf Punktejagt zu gehen. Heute starten wir gegen den Tabellenzweiten BC Eintracht Südring Berlin und morgen gegen die SG EBT Berlin. Zum ersten Mal in dieser Saison ist die komplette Mannschaft mit dabei und gibt alles! Drückt uns die Daumen !

Heimsieg 1.Mannschaft

September 25, 2015

VfB\SC Peine besiegt den Horner TV mit 7:1

"Das 1.HD war der Dosenöffner" grinste der Peiner Coach Heiner Brandes.
Dabei hatten die Peiner morgens noch die Hiobsbotschaft empfangen, dass Pawel Pradzinski nicht spielen kann. Als dann der Horner TV in die Halle kam und deren 1. Herr ebenfalls nicht am Start war, hellten sich die Gesichter schon etwas auf, berichtete Lucas Gredner.
Die Eulenstedter stellten sich auf ein ausgeglichenes Spiel ein und witterten ihre Chance.
Die ersten beiden Spiele waren das Damendoppel und das 1. Herrendoppel. Laura Gredner und Nadine Cordes legten los wie die Feuerwehr, führten schnell mit 8:1 und gewannen den ersten Satz sicher mit 21:12. Den Beginn des 2.Satzes verschliefen sie etwas fingen sich aber schnell und gewannen souverän noch mit 21:17 in unter 20 Minuten. Gleichzeitig zum Damendoppel startet das 1. Herrendoppel. Der Gegner von Gredner/Behme hieß Hukriede/Glomb, die in der Woche zuvor die beiden Peiner bei der Deutschen Rangliste besiegten und anschließend diese sogar gewinnen konnten.
Der 1.Satz begann wie das Spiel letzte Woche. Stück für Stück konnten sich die Hamburger absetzen und führten schon mit 17:9 ehe die Peiner ihre Taktik umstellten. Die Peiner kamen Punkt für Punkt heran. Verloren aber dennoch diesen Satz mit 20:22.
In der Satzpause mahnte Brandes diese Taktik beharrlich weiterzuspielen. Dies sollte sich auszahlen. Den 2. Satz gewannen die beiden Lukanten klar mit 21:10. Es kam zum hart umkämpften Endscheidungssatz. Hier wechselte die Führung ständig hin und her. Die Peiner konnten sich zwar nicht entscheidend absetzten doch kontrollierten sie das Spiel. Letztendlich brachten die Eulenstedter den Satz knapp mit 21:18 nach Hause.
"Diesmal haben wir super unsere Taktik runtergespielt und sind nicht nervös geworden." Freute sich Lukas Behme nach dem Spiel. Dies sollte der Knackpunkt der Begegnung werden.
Horn stand jetzt gehörig unter Druck. Juchim/König nutzen die Nervosität und holten sich den ersten Satz mit 21:17. Daraufhin kamen Coldewe/ und Jugendnationalspieler Graalmann immer besser ins Spiel und holten sich den 2.Satz mit 21:16. Auch hier ging es in den Entscheidungssatz. In der Coaching Pause stellte Brandes noch einmal zwei-drei kleine taktische Änderungen heraus und das sollte sich auszahlen. Juchim/König gewannen diesen Satz sicher mit 21:14.
Im Damen Einzel musste Nadine Cordes gegen Anna Bram ran. Den ersten verlor sie 21:11. Danach stellte sie ihr Spiel um lief mehr und gewann diesen Satz unter großen Laufaufwand mit 21:14. Auch hier ging es in den 3.Satz.
Das Spiel war bis zum Seitenwechsel auf Augenhöhe, dann verließen Cordes die Kräfte sie unterlag 21:16.
Das Mixed er Geschwister Gredner sollte eine klare Angelegenheit für die Peiner werden. Mit 21:7und 21:9 schossen sie Glomb/Nichtewitz förmlich aus der Halle.
Als nächstes standen das 2. und 3. Herreneinzel auf dem Programm.
Lukas legte los wie die Feuerwehr führte schnell mit 11:4 und brachte dann den Satz mit 21:18 nach Hause. Der Satz war von Anfang an hart umkämpft. Kein Spieler könnte sich absetzen. Behme spielte konstant seinen Stiefel runter. Und gewann schließlich mit 21:17!
Sieg für Peine und es soll noch besser kommen. Juchim verlor den ersten Satz zwar knapp mit 19:21 könnte dann aber den 2. Satz sicher mit 21:8 gewinnen. Im Entscheidungssatz ließ er Coldewe keine Chance spielte ihn förmlich an die Wand und gewann sicher mit 21:10
Im letzten Spiel des Tages musste Neuzugang Niclas König gegen Hukriede ran.
Niklas beschäftige den groß gewachsenen Hukriede sehr gut. König gewann den 1. Satz mit 21:17. Im 2. Satz wollte es Hukriede noch einmal wissen. Er führte durchgängig und hatte schließlich 5 Satzbälle. Alle Satzbälle wehrte König mit einem Netzroller ab. Bei seinem ersten Satz und Spielball im 2.Satz nutze er die Chance und punktete zum Endstand von 7:1 für Peine.

2. Punktspieltag 2.Mannschaft

September 26, 2015

Mit leichten personellen Änderungen ging es für die Zweitvertretung des VfB/SC Peine am vergangenen Wochenende in das zweite Punktspielwochenende.
Mit Daniel Kiemstedt und Stefanie Winter, jedoch ohne Phillipp Dziosa, wollte die Mannschaft gegen die Teams von Hannover 96 und Harkenbleck an den guten Saisonauftakt anknüpfen und weitere wichtige Punkte sammeln.

In der ersten Begegnung ging es gegen die zweite Mannschaft von Hannover 96.
Das Damendoppel zeigte eine starke Leistung und konnten einen ungefährdeten Sieg einfahren. Anders sah es bei den Herrendoppeln aus, die Schwierigkeiten hatten, in die Partien zu finden. Während das 2. Herrendoppel folglich eine Niederlage hinnehmen musste, konnte das 1. Herrendoppel einen knappen Drei-Satz-Sieg einfahren, sodass die Peiner nach den Doppel mit 2:1 führten.
Auch die Einzel verliefen nach einem ähnlichen Muster: das Dameneinzel konnte souverän gewonnen werden, wohingegen die Herreneinzel das Team vor große Herausforderungen stellten. Im 2. Herreneinzel gab es gegen einen stark aufspielenden Hannoveraner nichts zu holen. Das 1. und das 3. Herreneinzel konnten zwar gewonnen werden, jedoch waren diese Spiele sehr eng und konnten erst in der Verlängerung des 2. Satzes (1. HE) bzw. im 3. Satz (3. HE) entschieden werden. Mit einer entsprechenden 5:2 Führung ging es in das abschließende Mixed. Dieses knüpfte an die starken Leistungen des vorigen Punktspielwochenendes an und konnte letztlich ungefährdet den 6. Punkt für die Peiner erringen. ENDSTAND: 6-2.
Detailergebnisse findet ihr unter:
http://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx…

 

Die nachfolgende Partie gegen die erste Mannschaft des SV Harkenbleck lief für das Team aus Peine weniger erfolgreich.
Wie in der zuvor Partie zeigte das Damendoppel eine starke Leistung und errang den 1. Punkt für die Peiner. Während das 1. HD eine deutliche Niederlage hinnehmen musste, ging es für das 2. HD in den entscheidenden, dritten Satz. Dieser ging schließlich unnötig verloren, sodass die Peiner mit einem 1:2 Rückstand in die kommenden Spiele gehen mussten. Während das Dameneinzel dem Gegner keine Chance ließ, gab es in den Herreneinzeln keinen Punkt für die Peiner zu holen. Einzig das 3. HE ging in den 3. Satz, wobei dieser, ähnlich wie das 2. HD, am Ende zu einfach verloren wurde. Das Mixed hingegen konnte seine starke Leistung kompensieren und folglich den 3. Punkt für die Peiner holen, der jedoch nichts an der feststehenden Niederlage ändern konnte. ENDSTAND: 3-5.
Detailergebnisse findet ihr unter:
http://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx…

Unter dem Strich standen somit 2 Punkte mehr auf der Haben-Seite der Peiner. Mit ein paar Prozenten mehr hätte es auch gegen den SV Harkenbleck mindestens einen Punkt geben können, sodass sich das Team schon jetzt auf die Revanche in der Rückrunde freut!
Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Mitglieder der 1. Mannschaft, die den Weg in die Halle gefunden und unser Team tatkräftig unterstützt haben!

Please reload

Trainingszeiten

Jugendtraining

Dienstag und Donnerstag 17:30-19Uhr

Oldiestraining

Dienstag 18-19 Uhr

Hobby- Leistungspieler

Dienstag und Donnerstag 19- Open End

Schnuppertraining

Zu allen Traingszeiten!

Adresse

Pelikanstraße 16

31228 Peine

Deutschland

Tel. 016094769031

Mail. vfb.sc.peine@web.de

  • w-facebook
  • YouTube-Classic
  • Instagram Social Icon

Finde uns

Partner & Sponsoren